Klassische Musik online - Aktuelles, Konzerte, Biographien, Musik & Videos im Netz.

Klassische Musik und Oper von Classissima

Gioacchino Rossini

Mittwoch 31. August 2016


nmz - KIZ-Nachrichten

20. August

Ausnahme-Cellistin Sol Gabetta in Redefiner Reithalle gefeiert

nmz - KIZ-Nachrichten Redefin - Die argentinische Ausnahme-Cellistin Sol Gabetta hat bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern am Samstag in der Reithalle von Redefin (Kreis Ludwigslust-Parchim) ein musikalisches Glanzlicht gesetzt. Die Solistin wurde nach dem Gastspiel mit dem Gstaad Festival Orchestra unter Leitung von Neeme Järvi von den rund 2500 Zuhörern mit lang anhaltendem Applaus und Bravo-Rufen gefeiert. Die Künstlerin spielte zwei Zugaben.   Das Konzert war in dieser Festival-Saison die zweite von drei Veranstaltungen der Reihe «Weltstars der Klassik» in der Reithalle des landeseigenen Gestüts in Redefin. Auf dem Programm standen Werke von Rossini, Saint-Saëns und Mendelssohn-Bartholdy.  Weiterlesen

nmz - neue musikzeitung

20. August

Ausnahme-Cellistin Sol Gabetta in Redefiner Reithalle gefeiert

Redefin - Die argentinische Ausnahme-Cellistin Sol Gabetta hat bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern am Samstag in der Reithalle von Redefin (Kreis Ludwigslust-Parchim) ein musikalisches Glanzlicht gesetzt. Die Solistin wurde nach dem Gastspiel mit dem Gstaad Festival Orchestra unter Leitung von Neeme Järvi von den rund 2500 Zuhörern mit lang anhaltendem Applaus und Bravo-Rufen gefeiert. Die Künstlerin spielte zwei Zugaben.   Das Konzert war in dieser Festival-Saison die zweite von drei Veranstaltungen der Reihe «Weltstars der Klassik» in der Reithalle des landeseigenen Gestüts in Redefin. Auf dem Programm standen Werke von Rossini, Saint-Saëns und Mendelssohn-Bartholdy.  Weiterlesen




Brilliant Classics Blog

18. August

Klassikvielfalt von Brilliant Classics! Die Neuheiten im Sommer 2016.

Jeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. In diesem Artikel informieren wir kurz über alle Neuheiten die im Sommer 2016 erscheinen. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel sind nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Handel erhältlich. Viel Hörfreude und Spaß beim Entdecken interessanter, seltener, sowie bekannter Werke. ______________________________________________________________________________________ Luigi Boccherini: Stabat Mater · String Quartet op. 41/1 Francesca Boncompagni, Sopran Ensemble Symposium Epoche: Klassik | geistliche Musik · Kammermusik Brilliant Classics 1095356BRC EAN: 5028421953564 1 CD Neuaufnahme des sakralen Höhepunkts in Boccherinis Schaffen Luigi Boccherini legte als virtuoser Cellist den Schwerpunkt seines kompositorischen Schaffens auf sein Instrument. So schrieb er über 100 Streichquintette, rund 90 Streichquartette, 40 Cellosonaten, 12 Cellokonzerte und zahlreiche andere zumeist kammermusikalische Werke. Sein „Stabat Mater“ für Sopran und Streichquintett ist der Höhepunkt eines kleinen aber feinen geistlichen Werkes. Das brillante italienische Ensemble Symposium hat das in seiner Schlichtheit eindringliche Werk mit der Sopranistin Francesca Boncompagni, einem aufsteigenden Stern der italienischen Alte-Musik-Szene, auf historischem Instrumentarium neu aufgenommen. ♦♦♦ Nicolaus Bruhns: Complete Cantatas Harmonices Mundi, Claudio Astronio Epoche: Barock | geistliche Musik Brilliant Classics 1095138BRC EAN: 5028421951386 1 CD Das vollständige Kantatenwerk des Bach-Idols Nicolaus Bruhns Nicolaus Bruhns (1665–1697) war ein bedeutender norddeutscher Organist und Komponist, der neben originellen Orgelwerken auch ein Dutzend geistlicher Kantaten hinterließ. In ihnen vereint er die Tradition der geistlichen Konzerte Schütz‘ mit weltlicheren Einflüssen aus Madrigalen zu einer dramatischen, affektgeladenen Klangsprache. Das Bozener Streichensemble Harmonices Mundi hat unter der Leitung von Claudio Astronio mit einer Reihe junger, talentierter Gesangssolisten Bruhns‘ vollständiges Kantatenwerk erstmalig aufgenommen. Damit leiten sie eine längst überfällige Wiederentdeckung des Vokalwerks Bruhns‘ ein. ♦♦♦ Juan Bautista Comes: O Pretiosum – Music for the Blessed Sacrament Amystis, José Duce Chenoll Epoche: Barock | geistliche Musik Brilliant Classics 1095231BRC EAN: 5028421952314 1 CD Frühbarocke Sakralmusik aus Spanien Als Kapellmeister der Kathedrale von Valencia und als Leiter des Real Colegio del Corpus Christi prägte Juan Bautista Comes (1582–1642) in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts die spanische Musikwelt im Übergang von der Spätrenaissance zum Barock. Das spanische Ensemble Amystis, ein Chor mit angeschlossener Instrumentalisten-Sektion, hat unter der Leitung von José Duce Chenoll vier feierlich-ausdrucksvolle Motetten und sechs farbenfrohe Villancicos Comes‘ aufgenommen. Den Musikern aus Valencia gelingt es, Comes‘ kunstvoll kontrapunktische Musik mit großer Spielfreude und Detailgenauigkeit umzusetzen. ♦♦♦ Baldassare Galuppi: Organ Sonatas Luca Scandali Epoche: galanter Stil | Orgelmusik Brilliant Classics 1095140BRC EAN: 5028421951409 2CDs Galante Orgelmusik vom venezianischen Opernkomponisten Baldassare Galuppi Baldassare Galuppi (1706–1785) ist heute vor allem für seine Bedeutung bei der Entwicklung der Oper bekannt. In Wirklichkeit hinterließ der zu Lebzeiten äußerst erfolgreiche Venezianer ein heterogenes Œuvre, das auch eine Reihe Sonaten für Tasteninstrumente enthält, die – nach damaligem Usus – sowohl auf dem Cembalo als auch auf der Orgel gespielt werden können. Aus diesem Fundus hat Luca Scandali 22 Sonaten ausgewählt und auf zwei Orgeln italienischer Bauart eingespielt. Die Kompositionen offenbaren Galuppis Talent für (im besten Sinne) schlichte, galante Musik mit einem natürlichen Sinn für charmante Melodiebögen ♦♦♦ Philippe Hersant: Music for Bassoon Andrea Bressan, Fagott Ex Novo Ensemble, Schola Cantorum San Rocco Epoche: Moderne | Kammermusik Brilliant Classics 1095211BRC EAN: 5028421952116 1CD Eine Entdeckung wert: Zeitgenössische Musik aus Frankreich für Fagott Philippe Hersant (*1948) gehört zu den profiliertesten lebenden Komponisten Frankreichs. Sein Œuvre umfasst bis zum heutigen Tage über 100 Werke. Im Laufe der Jahre hat er ein besonderes Faible für das solistisch eher selten eingesetzte Fagott entwickelt. Der italienische Fagottist Andrea Bressan hat sämtliche Werke für Fagott der frühen und mittleren Phase (zwischen 1985 und 1998) aufgenommen: „Hopi“ und „Niggun“ für Solo-Fagott, das „Duo Séphardim“ und die „Huit Duos“ für Fagott und Viola, die „Huit pièces“ für Fagott und Kammerensemble und die Goethe-Vertonung „Wanderung“ für Fagott und Frauenchor. ♦♦♦ Robert Lach: Sonatas & Lyrische Stücke for viola d’amore and piano Valerio Losito, Viola d’amore Jiao Chen, Klavier Epoche: Spätromantik | Kammermusik Brilliant Classics 1095321BRC EAN: 5028421953210 2 CDs Spätromantische Raritäten für die Viola d’amore Robert Lach (1874–1958) war eine der führenden Figuren der österreichischen Musikwissenschaft, außerdem war er Dichter und ein erstaunlich emsiger Komponist. Seine spätromantischen Werke passten nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr zum Zeitgeist und gerieten völlig in Vergessenheit. Der Bratschist Valerio Losito entdeckte Lachs „Drei Sonaten“ und neun „Lyrische Stücke“ für Viola d’amore und Klavier zufällig bei Recherchen in der Österreichischen Nationalbibliothek und erkannte umgehend ihre musikhistorische und musikalische Relevanz. Die letzten Referenzen an das (quasi) untergegangene Instrument liegen hiermit als Weltersteinspielungen vor. ♦♦♦ Franz Liszt: Sacred Piano Music Irene Russo Epoche: Romantik | Klaviermusik Brilliant Classics 1095196BRC EAN: 5028421951966 2CDs Liszts religiöse Werke für Klavier Franz Liszt gehört zu den ambivalentesten Künstlern der Romantik, einerseits virtuoser, extrovertierter Star-Pianist, andererseits in sich gekehrter Suchender. Die italienische Pianistin Irene Russo, vom Kritikerpapst Joachim Kaiser mit niemand Geringerem als dem jungen Wilhelm Kempff verglichen, hat ein Programm mit religiösen Werken Liszts für Klavier zusammengestellt. Darunter befinden sich die „Deux Légendes“, der bekannte „Totentanz“ und zahlreiche weitere Originalkompositionen und Transkriptionen. Irene Russo erhellt mit formidabler Technik und Einfühlungsvermögen Liszts oft enigmatisch verschlüsselte philosophische Betrachtungen. ♦♦♦ Robert Schumann: Complete Piano Trios & String Quartets · Fantasiestücke op. 88 Quartetto Savinio Matteo Fossi, Klavier Epoche: Romantik | Kammermusik Brilliant Classics 1095041BRC EAN: 5028421950419 3CDs Höhepunkte der Gattung: Schumanns Klaviertrios und Streichquartette Robert Schumann schrieb seine drei Streichquartette in seinem „Kammermusikjahr“ 1842. Sie gelten heute als Höhepunkte seines Œuvres und der gesamten Gattung. Im selben Jahr entstanden auch seine ersten Versuche für Klavier, Violine und Cello, die Fantasiestücke. Seine drei eigentlichen Klaviertrios sollten erst später, zwischen 1847 und 1851 entstehen. Das neapolitanische Quartetto Savinio und der Florentiner Pianist Matteo Fossi legen aufregende, dezidiert „italienische“ Neueinspielungen der Streichquartette und Klaviertrios Schumanns vor, die die sanglichen und lyrischen Aspekte der Werke in den Mittelpunkt stellen. ♦♦♦ Jacobus Vaet: Sacred Music Dufay Ensemble, Eckehard Kiem Epoche: Renaissance | geistliche Musik Brilliant Classics 1095365BRC EAN: 5028421953656 4CDs Querschnitt aus dem Œuvre des franko-flämischen Meisters Jacobus Vaet Jacobus Vaet (1529–1567) war ein bedeutender franko-flämischer Komponist der Renaissance, der trotz seines verhältnismäßig kurzen Lebens ein erstaunlich umfangreiches Œuvre hinterließ. Das Freiburger Dufay Ensemble hat zwischen 2002 und 2007 eine Reihe exemplarischer Kompositionen Vaets aufgenommen, darunter ein „Requiem“ sowie eine weitere „Missa pro defunctis“, die „Missa quodlibetica“, ein „Salve Regina“ und das „Magnificat sexti toni“ sowie weitere geistliche Vokalwerke. Die Einzel-Veröffentlichungen des Septetts wurden seinerzeit von der Presse gefeiert, sie werden nun in einer preisgünstigen Box zusammengefasst wiederveröffentlicht. ♦♦♦ Antonio Vivaldi: La Cetra – 12 Concertos op. 9 Federico Guglielmo, Violine L’Arte dell’Arco Epoche: Barock | Kammermusik Brilliant Classics 1095046BRC EAN: 5028421950464 2 CDs Mustergültige Neuaufnahme von Vivaldis Violinkonzerte-Sammlung „La Cetra“ Als Antonio Vivaldi seine Konzertsammlung „La Cetra“ 1727 veröffentlichte, war sein Ruhm europaweit auf dem Höhepunkt. Nach den erfolgreichen Namenszyklen „L’Estro armonico“, „La stravaganza“ und „Il cimento“ setze Vivaldi damit seine erfolgreiche Idee einer konzeptuellen Sammlung noch einmal erfolgreich um. Bei elf Konzerten für Solovioline und einem zwölften für zwei Violinen glänzen Federico Guglielmo und sein Ensemble L’Arte dell’Arco als sachkundige Interpreten. Sie enthüllen Vivaldis sangliche Melodien mit Spielfreude und viel Feingefühl für die barock-verspielten Details. ♦♦♦ Various Composers: 19th Century Guitar Music · Giuliani, Legnani, Sor, Coste, Anelli, Aguado Luigi Attademo, historische Gitarren Epoche: Romantik | Gitarrenmusik Brilliant Classics 1095024BRC EAN: 5028421950242 1CD Bezaubernde Werke der virtuosen Gitarristen-Komponisten des 19. Jahrhunderts Sicher: Andrés Segovia erneuerte im 20. Jahrhundert das klassische Gitarrenspiel entscheidend. Den Grundstein dafür legten allerdings bereits die virtuosen Gitarristen-Komponisten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ausgewählte Werke dieser Epoche von Dionisio Aguado, Joseph Anelli, Napoléon Coste, Mauro Giuliani, Luigi Legnani und Fernando Sor hat Luigi Attademo für „19th Century Guitar Music“ auf historischen Instrumenten eingespielt. Attademo hat in der Vergangenheit mit der Gesamteinspielung des Sologitarrenwerks von Paganini unter Beweis gestellt, dass er ein ausgewiesener Fachmann der romantischen Gitarrenmusik ist. ♦♦♦ Luigi Legnani: Complete Works for Flute and Guitar Sara Ligas, Flöte Omar Fassa, Gitarre Epoche: Romantik | Kammermusik Brilliant Classics 1095141BRC EAN: 5028421951416 1 CD Werke für Flöte und Gitarre vom komponierenden Gitarrenvirtuosen Luigi Legnani Der Italiener Luigi Legnani (1790-1877) war als Sänger, Gitarrist und Komponist im konzertverrückten Europa der Romantik erfolgreich. Sein umfangreiches Œuvre umfasst hauptsächlich kammermusikalische Werke für die Gitarre. Von besonderem Reiz sind die Duos für Gitarre und Flöte, bei denen er gerne, der damaligen Mode entsprechend, populäre Opernmelodien zu verspielten Kunststückchen bearbeitete. Flöte und Gitarre musizieren hierbei gleichberechtigt. Das Mailänder AriusDuo, bestehend aus der Flötistin Sara Ligas und dem Gitarristen Omar Fassa, spielt Legnanis Miniaturen mit großem Charme, federleichter Virtuosität und funkelndem Esprit. ♦♦♦ Claudio Monteverdi: Vespro della Beata Vergine Ensemble San Felice, Federico Bardazzi Epoche: Frühbarock | geistliche Musik Brilliant Classics 1095188BRC EAN: 5028421951881 2CDs Authentische Neueinspielung der bedeutenden Marienvesper Monteverdis Vermutlich mit der Hoffnung auf ein lukratives Kirchenamt komponierte Claudio Monteverdi seine umfangreiche Marienvesper und widmete sie Papst Paul V. So profan der Anlass auch gewesen sein mag, so revolutionär ist das Werk: Im „Vespro della Beata Vergine“ verband Monteverdi konservativ-polyphone mit moderneren, monodischen Elementen und der dramatisch-affektgeladenen Klangsprache seiner Opern zu einem Gesamtkunstwerk. Das Florentiner Ensemble San Felice unter der Leitung von Federico Bardazzi legt nun eine festliche Neuaufnahme vor. Zum Einsatz kommen authentische Instrumente und eine Riege exzellenter junger italienischer Vokalsolisten. ♦♦♦ Alessandro Stradella: San Giovanni Crisostomo Harmonices Mundi, Claudio Astronio Epoche: Barock | geistliche Musik Brilliant Classics 1094847BRC EAN: 5028421948478 2CDs Geistliche Musik vom fast vergessenen Genie des Barocks Alessandro Stradella Zu Lebzeiten als Sänger, Violinist und Komponist berühmt, als Frauenschwarm mit zahlreichen Affären berüchtigt, geriet das Werk Alessandro Stradellas nach seiner Ermordung durch einen Rivalen zunehmend in Vergessenheit. Erst in letzter Zeit erlebt sein umfangreiches Œuvre eine kleine Renaissance. Sein Oratorium San Giovanni Crisostomo ist ein exzellentes Beispiel für seinen innovativen und visionären Kompositionsstil voller Dramatik. Erstaunlich ist auch die subtile Psychologisierung der Charaktere. Das Südtiroler Ensemble Harmonices Mundi hat das groß angelegte Werk mit einer Riege junger, frischer Sängerinnen und Sänger neu aufgenommen. ♦♦♦ Jeroen van Veen: 24 Minimal Preludes Jeroen van Veen Epoche: Minimal Music | Klaviermusik Brilliant Classics 1095383BRC EAN: 5028421953830 2CDs Der hochrespektierte Minimal-Music-Interpret als aufregender Komponist Jeroen van Veen ist nicht nur ein bienenemsiger Interpret der Minimal Music von Philipp Glass, Terry Riley und (vor allem) Simeon ten Holt, sondern auch ein talentierter und origineller Komponist. Seine „Minimal Preludes“ sind der (geglückte) Versuch »die Form Chopins, die Klaviertechnik Liszts und Rachmaninows, die Polyrhythmik Glass‘, den Sound ten Holts und die Perkussivität Reichs miteinander zu verbinden«, so Van Veen selbst. Jedes Prélude hat, trotz der bewusst beschränkten Mittel der Minimal Music, seinen eigenen Charakter. Van Veens Zyklus ist ein sehr persönlicher, unterhaltsamer und nicht humorfreier Beitrag zur Gattung. ♦♦♦ Various Composers: Bartók · Ghedini · Rota · Hindemith – Music for String Orchestra I Solisti Aquilani, Flavio Emilio Scogna Epoche: Moderne | Kammermusik Brilliant Classics 1095223BRC EAN: 5028421952239 1CD Vier bedeutende Werke des 20. Jahrhunderts für Streichorchester Der Dirigent Flavio Emilio Scogna, einer der engagiertesten Fürsprecher der Moderne im wertkonservativen Italien, hat mit den Solisti Aquilani vier höchst unterschiedliche Werke für Streichorchester aufgenommen. Sie belegen die große Bandbreite der stilistischen Ausdrucksmöglichkeiten der ‚kleinen Besetzung‘: Bartóks „Divertimento“, Rotas „Concerto for Strings“, Hindemiths „Trauermusik für Viola und Streichorchester“ und das selten gespielte Konzert für Violine und Streichorchester „Il belprato“ von Giorgio Federico Ghedini. Das Kammerensemble aus den Abruzzen spielt nicht ohne Spielfreude, aber auch mit großer Präzision und Homogenität. ♦♦♦ Michel Corrette: Les délices de la solitude – Sonatas Op. 20 Opera Prima Ensemble CristianoContadin, Gambe & musikalische Leitung Epoche: Frühklassik | Kammermusik BrilliantClassics 1095265BRC EAN: 5028421952659 1CD Originelle französische Kammermusik des 18. Jahrhunderts In Michel Correttes kunstvoll gestalteter Musik drückt sich der Wandel von den strengen Formen des Barocks zur melodiebetonten, luftigen Klangsprache der Klassik aus. Seine „Délices de la solitude“ sind eine sechsteilige Sonatensammlung für die ungewöhnliche Besetzung Gambe, Cello, Fagott und Basso continuo. Das italienische Kammerensemble Opera Prima des Gambisten CristianoContadin setzt sich aus versierten Solisten zusammen. 2015 beeindruckte es die Kritik mit seinen Aufnahmen der vollständigen Triosonaten Telemanns mit dieser beeindruckenden Neueinspielung der Délices setzen sie ein weiteres Ausrufezeichen. ♦♦♦ Johann Caspar Ferdinand Fischer: Harpsichord Suites Tony Millán Epoche: Barock | Cembalomusik BrilliantClassics 1095294BRC EAN: 5028421952949 1CD Kunstvolle deutsche Cembalomusik zwischen Buxtehude und Bach Der deutsch-böhmische Komponist Johann Caspar Ferdinand Fischer (1662–1746) stand über 60 Jahre als Kapellmeister im Dienste der Markgrafen von Baden-Baden. Fischer führte den französischen Stil in Deutschland ein und gilt als wichtiger Brückenbauer zwischen der älteren und der jüngeren deutschen Schule. Tony Millán hat Fischers „Musicalischen Parnassus“ (aus dem Jahre 1738) und Auszüge aus den „Pieces de Clavessin“ (von 1696) auf einer Kopie eines Cembalos von Christian Vater (1738) aufgenommen. Der Madrilene gehört zu den besten Cembalisten seiner Heimat und fühlt sich sowohl im barocken, als auch im modernen Repertoire heimisch. ♦♦♦ Josep Gallés: 12 Keyboard Sonatas Michele Benuzzi, Cembalo Epoche: Klassik | Cembalomusik BrilliantClassics 1095228BRC EAN: 5028421952284 1CD Weltersteinspielung der folkloristisch-inspirierten Cembalomusik von JosepGallés Der Cembalist Michele Benuzzi fand bei Recherchen in der Biblioteca de Catalunya in Barcelona ein Manuskript mit 23 Claviersonaten des unbekannten spanischen Komponisten JosepGallés (1758–1836). Wie der in Spanien wirkende Domenico Scarlatti war Gallés ein Komponist des Übergangs vom Barock zur Klassik. Seine einsätzigen Sonaten sind voller folkloristischer Anspielungen und gitarrenähnlicher Arpeggios. Benuzzi, der bereits mit den Raritäten von Nichelmann, Benda und Hässler die Kritiker begeistern konnte, empfiehlt sich einmal mehr als versierter Anwalt der zu Unrecht vergessenen Meister der Cembalomusik. ♦♦♦ Giorgio Gentili: Trio SonatasOp. 1 Soavi Affetti Baroque Music Ensemble Epoche: Barock | Kammermusik BrilliantClassics 1095224BRC EAN: 5028421952246 2CDs Die virtuosen Triosonaten des Geigenlehrers Antonio Vivaldis Giorgio Gentili (1669–1737) war dereinst einer der bestbezahlten Violinisten Venedigs, heute ist sein Werk weitgehend vergessen. Seine sechs im Druck veröffentlichten Opera weisen ihn als einen Vertreter des reinen venezianischen Stils aus. Seine „12 Sonate a tre“ op. 1 stehen in der direkten Folge Corellis. Sie zeichnen sich durch farbenfrohe Motive und ein hohes Maß an Virtuosität für die erste Violine aus. Das italienische Originalinstrumente-Ensemble Soavi Affetti hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses vergessene Kapitel der italienischen Kammermusik mit superber Technik und unwiderstehlicher Spielfreude wieder erfahrbar zu machen. ♦♦♦ Angelo Gilardino: Sicilian Guitar Music Angelo Marchese, Gitarre Adalgisa Badano, Cembalo Winds of Orchestra Sinfonica Siciliana · GliArchiEnsemble, Giuseppe Crapisi Epoche: zeitgenössische Musik | Kammermusik BrilliantClassics 1095266BRC EAN: 5028421952666 1 CD Mediterrane Gitarrenmusik des 20. Jahrhunderts Für „Sicilian Guitar Music“ hat der sizilianische Meistergitarrist Angelo Marchese Werke Angelo Gilardinos zusammengefasst, die thematisch mit seiner Heimatinsel verbunden sind. Neben zwei Weltersteinspielungen für Sologitarre (der Sonatina“Parthenicum“ und das „CapriccioEtneo“) enthält das Album das bezaubernde „ConcertinodiHykkara“ für Gitarre und Kammerorchester und, ebenso als Premiere, die fünf Inventionen“Au PaysParfumé“ für Gitarre und Cembalo. Gilardinos Kompositionen, die sich einer einfachen Kategorisierung entziehen, weisen Einflüsse von Mozart bis Messiaen auf und zeichnen sich durch einen warmen, mediterranen Grundton aus. ♦♦♦ Giovanni Morandi: Organ Music Marco Ruggeri Epoche: Romantik | Orgelmusik BrilliantClassics 1095333BRC EAN: 5028421953335 2CDs Romantische Orgelmusik aus dem Italien des 19. Jahrhunderts Giovanni Morandi(1777–1856) war einer der bedeutendsten Komponisten für Orgelmusik im Italien der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wie bei vielen seiner Zeitgenossen stand sein Œuvre unter Einfluss des großen französischen Orgelmusik-ErneuerersCésar Franck. Sein orchestrales, gleichsam melodiebetontes Werk ist in der Wahl der Register stark an die Orgeln der Epoche seiner Heimatregion Venetien angelehnt. Marco Ruggeri, brillanter Experte für die transalpine Orgelmusik der Romantik, hat die zum Großteil geistlichen Kompositionen auf zwei norditalienischen Instrumenten eingespielt, die Morandis Klangvorstellungen sehr nahe kommen. ♦♦♦ Nino Rota: Chamber Music Rocco Parisi, Klarinette Andrea Favalessa, Cello Gabriele Rota, Klavier Epoche: 20. Jahrhundert | Kammermusik BrilliantClassics 1095237BRC EAN: 5028421952376 1CD Die unterschätzte Kammermusik des für seine Filmmusik berühmten Nino Rota Dass der Italiener Nino Rota (1911–1979) deutlich mehr als nur ein äußerst erfolgreicher Filmmusik-Komponist war, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Der Oscar-Gewinner (für „Der Pate II“) schrieb kunstvolle, formvollendete Musik für jede traditionelle Gattung. Nino Rotas charmante Kammermusik für Klarinette und der Klavierzyklus „Variazioni e Fuga nei dodici toni sul nome di Bach“ (aus dem Jahre 1950) stehen im Mittelpunkt der Veröffentlichung. Neben Rocco Parisi an der Klarinette und Andrea Favalessa am Cello sorgt vor allem Nino Rotas Sohn Gabriele Rota als Pianist für höchste Sachkundigkeit bei den Deutungen. ♦♦♦ Georg Friedrich Händel: Cantatas · Sonatas Recondita Armonia Ensemble Jorge Juan Morata, Tenor Lixsania Fernández, Gambe Epoche: Barock | Kammermusik · Vokalmusik BrilliantClassics 1095362BRC EAN: 5028421953625 1 CD Frühe Meisterwerke: Kantaten und Sonaten Händels im italienischen Stil Während seiner frühen Jahre, die er teilweise in Italien verbrachte, schrieb Georg Friedrich Händel einige damals äußerst beliebte weltliche Kantaten im italienischen Stil. Das in Katalonien beheimatete Ensemble ReconditaArmonia um die Gambistin LixsaniaFernández hat mit dem jungen spanischen Tenor Jorge Juan Morata, einem der vielversprechendsten Gesangstalente seiner Heimat, drei dieser „Mini-Opern“ aufgenommen: „Ah, che pur troppo è vero“HWV 77, „Dolce pur d´amorl´affanno“HWV 109 und „Care selve, aure grate“HWV88. Ergänzt werden die affektgeladenen Dramen im Kleinformat durch zwei filigrane Sonaten, die quasi als Entr’acte fungieren. ♦♦♦ Giuseppe Martucci: PianoMusic Alberto Miodini Epoche: Romantik | Klaviermusik BrilliantClassics 1094800BRC EAN: 5028421948003 1CD Die Wiederentdeckung der Klaviermusik des italienischen Romantikers Giuseppe Martucci In einer Zeit, in der die italienische Musik von der Oper geradezu übermächtig dominiert wurde, setzte Giuseppe Martucci (1856–1909) auf die Instrumentalmusik. Sein Stil entstand aus einer einzigartigen Verbindung der klassisch-romantischen Tradition deutscher Prägung mit italienischer Kantabilität. Alberto Miodini, seit 25 Jahren Pianist des international renommierten Triodi Parma, hat Martuccis Klaviermusik, allen voran die „6 Pezzi“ op. 44 und die „2 Notturni“ op. 70, mit viel Liebe zum Detail aufgenommen. Dabei kann Miodini sein Talent für technisch anspruchsvolle romantische Klavierliteratur eindrucksvoll unter Beweis stellen. ♦♦♦ Giacomo Meyerbeer: Meyerbeer in France Hjördis Thébault, Sopran Pierre-Yves Pruvot, Bariton Sofia Philharmonic Orchestra, Didier Talpain Epoche: Romantik | Oper BrilliantClassics 1094732BRC EAN: 5028421947327 1CDs Die unterschätzte Opernwelt des Giacomo Meyerbeer in 16 Arien und Duetten Gemessen am Ruhm, den Giacomo Meyerbeer zu Lebzeiten genoss, sind seine Opern heute eindeutig unterschätzt. Der Bariton Pierre-Yves Pruvot und die Sopranistin Hjördis Thébault haben mit dem Meyerbeer-ExpertenDidier Talpain ein Programm aus Arien und Duetten aus relativ bekannten Opern wie „L’Africaine“ und „Robert le Diable“ und aus unbekannteren wie „L’Étoiledu Nord“ und „Dinorah (Le Pardon de Ploërmel)“ zusammengestellt. Die drei Franzosen sind engagierte Interpreten der melodischen Erfindungsgabe in Meyerbeers dramatischer Musik; die Philharmoniker aus Sofia sind ihnen dabei ein zuverlässiger, opernerfahrener Klangkörper. ♦♦♦ Ries · Moscheles · Hummel — Cello Sonatas Marco Testori, Cello CostantinoMastroprimiano, Fortepiano Epoche: Romantik | Kammermusik BrilliantClassics 1095023BRC EAN: 5028421950235 1 CD Frühromantische Cellosonaten von Ries, Moscheles und Hummel Ferdinand Ries, Ignaz Moscheles und Johann Nepomuk Hummel waren Anfang des 19. Jahrhunderts erfolgreiche Pianisten und Komponisten. Obwohl ihre Werke von der musikalischen Überfigur Beethoven stark beeinflusst waren, konnten sich alle drei als Komponisten emanzipieren. Ihre Kammermusik liefert hervorragende Beispiele für den individuellen, frühromantischen Stil. Der Cellist Marco Testori und der Fortepianist CostantinoMastroprimiano, zwei der wichtigsten Streiter für die historische Aufführungspraxis in Italien, haben Moscheles‘, Hummels und Ries‘ Cellosonaten mit viel Sorgfalt und Sachkenntnis auf Originalinstrumenten neu aufgenommen. ♦♦♦ Various Composers:The Russian Guitar 1800–1850 Oleg Timofeyev John Schneiderman Epoche: Klassik · Romantik | Gitarrenmusik BrilliantClassics 1095405BRC EAN: 5028421954059 7CDs Entdeckungsreise in die nahezu unbekannte Klangwelt der russischen Gitarre Die siebensaitige russische Gitarre wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts populär, also genau in jener Zeit, als sich im restlichen Europa die klassische sechssaitige Gitarre zu einem ernstzunehmenden Soloinstrument entwickelte. Erfunden wurde die russische Gitarre vermutlich von ihrem ersten Virtuosen AndreySychra (1773–1850). Er komponierte nicht nur etliche Stücke für das Instrument, sondern unterrichtete auch einige talentierte Schüler, die ihrerseits das Repertoire und die Spieltechniken erweiterten. Der umfangreiche Katalog belegt, wie verbreitet das (heute nahezu unbekannte) Instrument in seiner frühen Blütezeit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war.Die russische Gitarre ist, anders als das spanische Pendant, in Terzen (und nicht in Quarten) gestimmt. Ihr silbrig-heller Klang und die ungewöhnliche Stimmung erinnern daher stellenweise eher an eine Laute, als an die moderne Konzertgitarre. Die 7-CD-Box „The Russian Guitar“ zeichnet in chronologischer Reihenfolge den Verlauf der russischen Gitarrenmusik zwischen 1800 und 1850 nach. Den Anfang machen die Werke des „Patriarchen der russischen Gitarre“Sychra. Es folgen die Kompositionen seiner Moskauer Schüler SemionAksionov(1784–1853) und Alexander Vetrov (ca. 1812–1877) und seines späteren Sankt Petersburger Adepten Vladimir Morkov (1801–1864). Ein eigenes Kapitel nimmt die Musik von MikhailVysotsky (1791–1837) ein. Der talentierte Bauernsohn war kein direkter Schüler Sychras, sondern wurde von Aksionov ausgebildet und gefördert. Die Werke der Romantiker Nikolai Alexandrov (1818–1884), FiodorZimmerman (1813–1882) und VasilyStepanovichSarenko (1814–1881) werden ebenso gesondert vorgestellt wie kammermusikalische Bearbeitungen einiger Werke von Rossini, Giuliani, de Lhoyer und anderer mit prominenter russischer Gitarre. Die auffallend vielen Etüden-Zyklen, die Sychra und seine Nachfolger hinterließen, umreißen die technischen Möglichkeiten auf dem ungewöhnlichen Instrument. Diese Gitarrenmusik ist, wie eigentlich die gesamte russische Musik des frühen 19. Jahrhunderts, noch frei von nationalen Charakteristika, wenn man von einigen Themen aus Volkstänzen und Wiegenliedern absieht. Erst mit Gründung der sogenannten „Gruppe der Fünf“ (Balakirev, Cui, Mussorgsky, Rimsky-Korsakov und Borodin) 1862 sollte sich das Wesen der russischen Musik durch dezidiert slawische Motive nachhaltig verändern. Der russisch-amerikanische Lautenist, Gitarrist und Musikwissenschaftler Oleg Timofeyev hat mit dem kalifornischen Gitarristen John Schneiderman zwischen 2008 und 2013 dieses einzigartige Kompendium der russischen Gitarrenmusik aufgenommen. Timofeyev gilt weltweit als bedeutendster Kenner dieses Œuvres; viele der hier zusammengefassten Stücke sind als Weltersteinspielungen zu hören. Unterstützt werden die beiden Saitenvirtuosen bei den Kammerwerken vom Schweizer Violinisten Etienne Abelin, der kanadischen Sopranistin Anne Harley und dem Fortepianisten Kenneth Slowik. ♦♦♦ Johann Melchior Molter: OrchestralMusic&Cantatas CamerataBachiensis Julia Kirchner, Sopran Epoche: Barock | Orchesterwerke · Vokalmusik BrilliantClassics 1095273BRC EAN: 5028421952734 1CD Die galante Musik von Johann Melchior Molter am Karlsruher Hof Die ausgelassene, gleichzeitig feierliche Musik des Thüringer Komponisten Johann Melchior Molter (1696–1765) vereint deutsche Kontrapunktik mit italienischen und französischen Elementen: galanter Stil par excellence. Die Leipziger CamerataBachiensis hat ein Programm aus ansprechenden Orchesterwerken und Kantaten Molters zusammengestellt: eine Sinfonia, eine Ouvertüre, ein Flötenkonzert, eine Oboensonate und zwei weltliche italienische Kantaten. Bei ihnen glänzt Julia Kirchner als leidenschaftliche Sopranistin; Roberto de Franceschi überzeugt als versierter Solist an der Traversflöte und der Oboe beim Konzert und der Sonate. ♦♦♦ Robert Valentini · Pietro Giuseppe Gaetano Boni: Complete Mandolin Sonatas Pizzicar Galante Anna Schivazappa, Barock-Mandoline Fabio Antonio Falcone, Cembalo Epoche: Barock | Kammermusik BrilliantClassics 1095362BRC EAN: 5028421953625 2CDs Galante Kammermusik für Mandoline aus Italien Die Mandoline konnte sich außerhalb Italiens erst nach 1750 als Soloinstrument durchsetzen; in ihrer Heimat spielte sie bereits früher eine wichtige Rolle, etwa bei Vivaldi oder Domenico Scarlatti. Im Übergang zum galanten Stil waren es die heute wenig bekannten Roberto Valentini und Pietro Giuseppe Gaetano Boni, die dem Saiteninstrument zu neuen, erweiterten Ausdrucksformen verhalfen. Das italienische Ensemble Pizzicar Galante hat sich der Musik dieser beiden vergessenen Pioniere der Kammermusik für Mandoline angenommen. Sie spielen sechs kunstvoll ausgestaltete SonatenValentinis und drei charmant-verspielte Werke Bonis. ♦♦♦ W. Druckenmüller∙M. P.Zeyhold∙ H. Zinck∙ N. Bruhns: Das Husumer Orgelbuch von 1758 Manuel Tomadin Epoche: Barock | Orgelmusik BrilliantClassics 1095328BRC EAN: 5028421953281 2CDs Das vollständige Husumer Orgelbuch, eingespielt an zwei prächtigen niederländischen Instrumenten Die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts war das Goldene Zeitalter der norddeutschen Orgelschule. Das Husumer Orgelbuch, eine Sammlung hochvirtuoser Werke von Christoph Wolfgang Druckenmüller (1687–1741), Marx Philipp Zeyhold (1704–1760), Hinrich Zinck (1677–1751) und Nicolaus Bruhns (1665–1697), belegt, dass das Niveau des Orgelspiels nicht nur in den großen Städten, sondern auch in der Provinz bemerkenswert hoch war. Manuel Tomadin, ausgewiesener Fachmann des vorbachischen Repertoires, hat mit großer Sachkenntnis und makelloser Technik sämtliche Kompositionen des Orgelbuchs an zwei prächtigen niederländischen Orgeln der Epoche eingespielt. ♦♦♦ Per annicirculum – GregorianChant Schola Gregoriana Benedetto XVI, Don Nicola Bellinazzo Epoche: Gregorianik | Chormusik BrilliantClassics 1095286BRC EAN: 5028421952864 1CD Der Jahreskreis im Spiegel gregoranischer Choräle Das Ensemble Schola Gregoriana Benedetto XVI. aus Bologna widmet sich seit 2007 äußerst erfolgreich der lebendigen Tradition der Gregorianik. Die acht Kantoren des Chores sind ausnahmslos professionell ausgebildete Musiker. Auf dem Album „Per annicirculum“ haben sie den Lauf des Jahreskreises musikalisch nachgezeichnet. Die zusammengefassten gregorianischen Gesänge markieren die unveränderlich wiederkehrenden Fixpunkte im Klosterleben – Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Karwoche und Ostern, dazu die regelmäßigen Gebete – wie sie sich seit der Entstehung der Choräle vor über 1300 Jahren kaum verändert haben. ♦♦♦



Gioacchino Rossini
(1792 – 1868)

Gioachino Rossini (29. Februar 1792 - 13. November 1868) war ein italienischer Komponist. Er gilt als einer der bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto. Seine Opern Der Barbier von Sevilla und La Cenerentola (Aschenputtel) gehören zum weltweiten Standardrepertoire der Opernhäuser.



[+] Weitere Nachrichten (Gioacchino Rossini)
20. Aug
nmz - KIZ-Nachric...
20. Aug
nmz - neue musikz...
18. Aug
Brilliant Classic...
25. Jul
nmz - KIZ-Nachric...
25. Jul
nmz - neue musikz...
10. Jul
musik heute
8. Jul
nmz - neue musikz...
8. Jul
nmz - KIZ-Nachric...
4. Jul
ouverture
6. Jun
Basler Zeitung Kl...
6. Jun
Basler Zeitung Kl...
18. Apr
ouverture
21. Mär
musik heute
21. Mär
nmz - KIZ-Nachric...
21. Mär
nmz - neue musikz...
2. Mär
ouverture
1. Mär
Crescendo
27. Jan
Crescendo
26. Jan
ouverture
15. Dez
nmz - neue musikz...

Gioacchino Rossini




Rossini im Netz...



Gioacchino Rossini »

Große Komponisten der klassischen Musik

Opern Barbier Von Sevilla Wilhelm Tell Siegesmund

Seit Januar 2009 erleichtert Classissima den Zugang zu klassischer Musik und erweitert deren Zuhörerkreis.
Mit innovativen Servicedienstleistungen begleitet Classissima Neulinge und Musikliebhaber im Internet.


Große Dirigenten, Große Künstler, Große Opernsänger
 
Große Komponisten der klassischen Musik
Bach
Beethoven
Brahms
Debussy
Dvorak
Handel
Mendelsohn
Mozart
Ravel
Schubert
Tschaikowski
Verdi
Vivaldi
Wagner
[...]


browsen Zehn Jahrhunderte der klassischen Musik...